Kirchenmusik im Sprengel Königs Wusterhausen
 

Demnächst:


Die Reihe der Musikalischen Abendandachten in der Kreuzkirche Königs Wusterhausen (Kirchplatz 2) endet

am Freitag, dem 17. September 2021 um 19:30 Uhr

mit dem Epilog zum Vaterunser, dem Gebet das die Christenheit in der ganzen Welt  verbindet und in viele Sprachen übersetzt wurde.

Mit den Worten "Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit", die zugleich den Schlussakkord dieses Gebetes bilden, klingt die Andachtsreihe aus.

Dieser Dreiklang der Worte ist ein Lobpreis, bei dem die Zuversicht und ein großes Gottvertrauen des Beters spürbar wird.

Viele Besucher und auch die mitwirkenden Pfarrer und Musiker haben die Musikalischen Abendandachten in der Kreuzkirche die gesamte Sommerzeit  hindurch begleitet und für alle zu einer kurzen Auszeit vom Alltag werden lassen. Ulrike Paetz (Barockviola), Alexander Koderisch (Pauke/Barockcello) und Christiane Scheetz (Orgel) haben die Andachten musikalisch ausgestaltet.

Sie  spielen zum Abschluss Kammermusik für Streicher, Pauke und Orgel  von Henry Purcell, Pierre Dandrieu, Bernardo Storace, Johann Sebastian Bach u.a.. Alle drei Pfarrer des Pfarrsprengels Königs Wusterhausen Ingo Arndt, Reinhard Kees und Boris Witt legen mit ihren Gedanken  den Abschlusstext des Vaterunsers "Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit" aus.

Bei der Veranstaltung werden die vorgeschiebenen Hygienebestimmungen eingehalten. Um die Arbeit des Einlassdienstes zu erleichtern, werden die Besucher gebeten ein Schreiben mit Namen, Adresse uns Telefonnummer oder E-Mail- Adresse mitzubringen.

Veranstaltungen


Weihnachtskonzert

Datum:04.12.2021
17:00

Dorfkirche Deutsch Wusterhausen



Zurück zur Übersicht



Verschobene Konzerte

 

Kreuzkirche Königs Wusterhausen

Freitag, 22. Oktober 2021, 19:30 Uhr

Orgelkonzert

"Orgeltanz"

Es erklingen Tänze, Partiten, Praeludien und Fugen für Orgel von Giovanni (Guillaume) de Macque, Michael Praetorius, Melchior Schildt, Heinrich Scheidemann, Franz Danksagmüller und Johann Sebastian Bach.

Orgel: Prof. Leo van Doeselaar

Eintritt: 7,50 €, ermäßigt: 5,00 €

Leo van Doeselaar studierte Orgel und Klavier am Amsterdamer Conservatorium, darüber hinaus historisches Orgelspiel, französisches Orgelrepertoire und erhielt Unterricht auf dem Hammerklavier. Er trat als Orgelsolist mit verschiedensten Orchestern unter Dirigenten wie Mariss Jansons, Riccardo Chailly, Charles Dutoit, Claus Peter Flor, Jean Fournet, Ingo Metzmacher und David Zimmermann auf. Zum Königlichen "Concertgebouworkest" unterhält er als Titularorganist  des Königlichen Concertgebouws enge Beziehungen und musizierte gemeinsam mit dem Spitzenklangkörper. Als Continuospieler arbeitete er mit unterschiedlichen Barockensembles in Westeuropa zusammen, wirkte bei Festspielen für Alte Musik in Europa, den USA mit sowie als Kammermusiker und Liedbegleiter. In seiner Tätigkeit als Organist der "Nederlandse Bachvereinigung" arbeitet er mit dem Multimediaprojekt "All of Bach". Zusammen mit Wyneke Jordans bildet er ein vielseitig auftretendes Klavierduo. Der Echopreisträger (Scheidemann Orgelwerke, 2013) unterrichtete bis 2019 als Professer für künstlerisches Orgelspiel an der Universität der Künste in Berlin. Leo van Doeselaar ist heute Titularorganist an der St. Pieterskerk in Leiden und an der Schnitger-Orgel in der Martinikerk zu Groningen. 2007 erhielt Leo van Doeselaar den Sweelinckpreis.



 

 Orgelband 2021
 
Die Orgel ist 2021 "Instrument des Jahres". Um die Aufmerksamkeit und Neugier auf die Königin der Instrumente  mit ihren vielen Facetten zu lenken, veranstaltet der Landesmusikrat Berlin und Brandenburg ein "Orgelband". Dieses "Orgelband" schlängelt sich mit 365 Orgelkonzerten durch Berlin und Brandenburg. Jeden Tag findet eine Veranstaltung rund um die Orgel statt.

 

Kreuzkirche Königs Wusterhausen

12.11.2021 um 19:30 Uhr:

  "Norddeutsche Klänge in Preußen"

Auf der Ahrend-Orgel in Königs Wusterhausen erklingen Präludien, Fugen, Concerti, Variationen und Choralbearbeitungen von Komponisten der Norddeutschen Orgelschule und des Preußischen Hofes.

Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck, Vincent Lübeck, Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Carl Heinrich Graun.

Orgel: Christiane Scheetz

 Kantorin der evang. Kirchengemeinde KW